Angebote zu "Arme" (16 Treffer)

Bedruckte Leinenbluse Ecru-Beige Damen
Angebot
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese 1/2 Arm Bluse macht Lust auf Sommer und Meer, auch wenn Sie das schöne Stück zu Hause oder im Job tragen.

Anbieter: GERRY WEBER
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Britt - Clever: Arme Hausfrauen geben Spartipps!
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Super-Hausfrau Sandra rutscht kein Cent durch Netz, sie spart wo sie kann und recycelt was das Zeug hält. Sie duscht mit Orangennetzen und im Kühlschrank ist es dunkel. Mona hält das alles für übertrieben. Auch sie lebt von Hartz IV, doch sie sagt: ´Wer keinen Luxus braucht, kommt klar!´ Ihre Cousine Mary ist da radikaler - ihre Meinung: ´Sparer sind Loser!´ Mary ahnt noch nicht, dass ihrem Luxusleben heute der Geldhahn zugedreht wird ...

Anbieter: Maxdome
Stand: 11.07.2019
Zum Angebot
Bedruckte Leinenbluse Blau Damen
Top-Produkt
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese 1/2 Arm Bluse macht Lust auf Sommer und Meer, auch wenn Sie das schöne Stück zu Hause oder im Job tragen.

Anbieter: GERRY WEBER
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Landpartie mit drei Damen
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Chalford, eine idyllische Kleinstadt in den dreißiger Jahren. Eugenia, hoffnungsvolle Erbin des Malmain-Anwesens, macht ihrer Großmutter Kummer. Seit sie ihren treuen Begleiter ´´Reichshund´´ ruft, auf Waschzubern vor gelangweilten Hausfrauen faschistische Parolen skandiert und ihre Freunde mit erhobenem Arm begrüßt, fürchtet die Großmutter um den Frieden in ihrem Haus. Erst als zwei junge Männer mit ausgezeichneten Manieren auftauchen, schöpft sie Hoffnung. Oder sind Jasper und Noel nur auf eine Mitgift aus?

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Red Christmas: Blutige Weihnachten
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diane hat ihre Kinder und deren Familien zu Weihnachten ins elterliche Haus eingeladen. Die Stimmung ist entspannt, doch das ändert sich rasch, als ein bizarrer, verhüllter Fremder an die Tür klopft. Er ist von Kopf bis Fuß mit Verbänden bedeckt und stellt sich als Cletus vor. Diane, die perfekte Hausfrau, Mutter und gläubige Christin, empfängt ihn mit offenen Armen. Doch als der seltsame Gast einen Brief vorlesen möchte, wird er brutal vor die Tür gesetzt. Diane hat Angst, daß ein dunkles, erschütterndes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit preisgegeben wird. Die Rache des verrückten Besuchers lässt nicht lange auf sich warten.

Anbieter: Maxdome
Stand: 11.07.2019
Zum Angebot
Respekt: Heimweh nach Menschlichkeit, Hörbuch, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Hausfrau nebenan will ihn, die Ghettokids in den Vororten und in Kreuzberg wollen ihn. Die Armen in den Ramschläden wollen ihn und die Hungrigen in der Schlange vor den Tafeln ebenfalls. Der Erwerbslose inmitten seiner erwerbstätigen Nachbarn will ihn und auch der Zugewanderte bei der Wohnungssuche: Respekt. Renan Demirkan formuliert ein mitreißendes und bewegendes Manifest: Respekt ist das Siegel der Humanität, das Prinzip des Miteinanders und der Garant der menschlichen Würde. Und: Respekt ist Ausdruck unseres Heimwehs nach Menschlichkeit. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Renan Demirkan. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/dorn/000085/bk_dorn_000085_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Auf Streife - Der nette Mann von nebenan
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Hausfrau beobachtet, wie ihr Nachbar ein kleines Mädchen mit in seine Wohnung nimmt. Da er weder Frau noch Kind hat, vermutet sie Schlimmes und alarmiert die Polizei. Außerdem: Aus Mitleid kauft eine 58-Jährige ein goldenes Armband einer jungen Mutter mit Kind auf dem Arm in einem Einkaufszentrum ab, die kurz darauf die Flucht ergreift. Und: In einer kinderreichen Wohngegend flattern Werbe-Flyer mit Sex-Angeboten einer Anwohnerin herum.

Anbieter: Maxdome
Stand: 11.07.2019
Zum Angebot
Unsere Friaul-Rezepte
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac, Autoren erfolgreicher Friaul-Bücher, haben sich intensiv mit der Küche ihrer zweiten Heimat beschäftigt. Wir essen nun einmal gern gut und besonders gern entsprechend den Traditionen des Landes , bekennen die Autoren. Sie sind auf eine unglaubliche Kultur des Essens gestoßen: Die cucina povera der einst armen ländlichen Bevölkerung lebt ebenso weiter wie die bunte Fischküche an der Küste. Von Klassikern wie Polenta oder Frico bis zu modernen Gemüsegerichten reicht die Palette. Bei Freunden und Bekannten, Hausfrauen und ProfiköchInnen, in Trattorien und auf Märkten haben Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac vieles erforscht, haben sich bekochen lassen, die Rezepte zusammengetragen und laden nun selbst zum Nachkochen ein. Buon appetito!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Vergessene Künste
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Tradition bewegt sich auch John Seymor, der in seiner Anthologie vergessener Haushaltstechniken das universale, heute nahezu verloren gegangene Genie der Hausfrau vergangener (vor allem viktorianischer) Zeiten heraufbeschwört. Und er übt konservative Kulturkritik in einer Sprache, die schon dem Freiherrn von Knigge gut zu Gesicht gestanden hat´´Heutzutage gibt es ja alle möglichen Fertiggerichte, die kaum noch Zubereitung erfordern´´, schreibt Seymour voller Mitleid, ´´Bedauernswert erscheinen mir die armen Menschen, die sich lediglich noch mit der Flimmerkiste trösten können. Aber es gibt auch noch gemütliche Haushalte und Gott sei Dank echte Hausfrauen. Sie zu loben wurde dieses Buch geschrieben´´. Ansonsten weist Seymour kundig ein in die altbewährte und heutzutage verschüttete Kunst der Haushaltsführung. Er beschreibt die artifiziellen Fertigkeiten des Kochens am offenen Feuer und der Bierbrauerei, der Milcherzeugung sowie -verarbeitung oder des Waschens mit Seifen und Laugen, illustriert Spinnen und Weben oder den alltäglichen Kampf mit dem Ungeziefer, sodass man wirklich oft sehr verblüfft ist über das, was die historische Hausfrau am Tag so zu bewältigen hatte. Und er führt allerlei antiquierte Utensilien wie Bettpfannen, Eiserzeuger oder Sturzbutterfässer ins Feld, die manchen Leser entgegen der Absicht des Autors vielleicht auch etwas froh werden lassen, dass heute alles sehr viel leichter geht. Natürlich sind nicht alle der angeführten Techniken und Instrumente tatsächlich vergessen (an die hölzerne Wäscheklammer oder die Axt wird sich mancher sicher noch erinnern), aber selbst die sind natürlich durch die fortschreitende Technik vom Aussterben bedroht. ´´Reden wir über unsere Zivilisation´´, schreibt Seymour, ´´dann denken wir meist an Menschen wie Michelangelo, Shakespeare, Beethoven oder Einstein. Wir alle lobpreisen sie, die so viel zur Bereicherung unseres Lebens beigetragen haben. Aber was wären sie wohl gewesen ohne den Ausgleich eines gemütlichen Heims?´´ Es sei einmal dahingestellt, inwieweit Genie und Häuslichkeit immer so unbedingt einhergegangen sind (und inwieweit etwa Shakespeare zum Verfassen seiner blutigen Königsdramen tatsächlich ein gemütliches Heim gehabt haben muss)Von manch abstruser sprachlicher Formulierung abgesehen nämlich ist Seymours Band ein volkskundlich überaus interessantes Kompendium zur Archäologie der Alltagskultur geworden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Auf Immer und Ewig
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lily hat den bösen Verdacht, ihr Ehemann würde sie betrügen. Ihre Besorgnis treibt sie in die Arme des mysteriösen, attraktiven Grayson, der zugleich ein Lehrer ihres Sohnes ist. Doch nach einer leidenschaftlichen Nacht folgt ein böses Erwachen: Die Lust des Lehrers verwandelt sich in tödliche Besessenheit. Düstere Geheimnisse der Vergangenheit werden enthüllt. Lily tut alles, um ihren Seitensprung geheim zu halten, während sie sich den aufdringlichen Grayson vom Leib halten muss. Wird sie seinen gefährlichen Fängen entkommen, bevor es zu spät ist?

Anbieter: Maxdome
Stand: 11.07.2019
Zum Angebot
´´Im Sommer 1944 war ich gerade 20 Jahre alt ...´´
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In ihren Erinnerungen erzählt die Autorin ihre Zeit als Flaksoldatin in der Wehrmacht und von den Ereignissen der letzten Kriegsjahre: Rückzug der Armee, der Flüchtlingstreck im Güterwaggon und das Wiedersehen mit dem Ehemann. Doch sein früher Tod und der des gemeinsamen Kindes verhindern tragisch eine gemeinsame Zukunft. Es folgen die Jahre in der DDR, eine neue Liebe und 1959 die gemeinsame Flucht in den Westen. Das einfühlsame Buch ist ein spannender Wechsel von Originaltagebucheintragungen und distanzierter heutiger Betrachtung. Seit 1967 lebt die Autorin Ingeburg Hölzer in Detmold, wo ihr Ehemann als Gesanglehrer an der Musikhochschule tätig ist. Sie ist eine viel beschäftigte Hausfrau inmitten eines großen Gartens und gibt diesem Dasein vertieften Inhalt durch weite Studienreisen mit nachfolgenden Vorträgen und Aktivitäten auf verschiedenen Gebieten. Veranlasst durch längere Aufenthalte ihres Sohnes in Bolivien, besuchte sie auch dieses Land und ist seit vielen Jahren bemüht, durch Vorträge und Sammeltätigkeit der armen Bevölkerung dort zu helfen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot